Grünwalder Freizeitpark mit Schwimmbad und Sauna an die Fernwärme angeschlossen

Geschafft! Seit heute heizt die Erdwärme Grünwald auch Schwimmbad und Sauna im Grünwalder Freizeitpark mit geothermischer Fernwärme. Damit wird der Freizeitpark ab sofort komplett regenerativ versorgt. Bereits seit Mitte September 2012 sind ja die Grünwalder Musikschule und die zwei Energiezentralen, Gästehaus, Turnhalle und Verwaltungsgebäude des Freizeitparks am Netz.



IMG_4686

Freizeitpark-Geschäftsführer Jörn-Torsten Verleger (hier zwischen den beiden EWG Geschäftsführern Stefan Rothörl und Andreas Lederle) freut sich, dass der Grünwalder Freizeitpark seit Herbst 2012 mit geothermisch erzeugter Fernwärme geheizt wird. Seit 20. Dezember 2012 sind auch Schwimmbad und Sauna am Netz.



Jörn-Torsten Verleger, Geschäftsführer der Grünwalder Freizeitpark GmbH: „Der Grünwalder Freizeitpark bietet Erholung gleich vor der Tür. Hier laden die Grünwalder ihren Akku wieder auf. Wir freuen uns darüber, dass der Akku unserer Energieversorgung jetzt aus einer unerschöpflichen Quelle kommt — aus der Geothermie.“


Grünwalder Freizeitpark

Der Grünwalder Freizeitpark bietet auf 120.000 m² Platz für Sport, Schwimmen und Sauna, Wellness, Tagungen und Seminare. Zu den Sportmöglichkeiten unter freiem Himmel und in der Halle gehören unter anderem Fußball, Tennis, Inline-Hockey, Inline-Skaten, Skateboarden (inkl. Halfpipe), Klettern und Beachvolleyball, im Winter Eislaufen. Hinzu kommt die Bäder- und Saunalandschaft, Seminar-, Tagungs- und Kongressräume mit moderner Tagungstechnik sowie ein vielfältiges Kulturangebot: zum Beispiel Antikmärkte, Konzerte, Theateraufführungen und Kabarett, musikalische Bühnenstücke, Kinder-Kino oder Diavorträge.

Letzte Änderung: 25.07.2013 17:43 Uhr