„Unerschöpflicher Akku!“ - Grünwalder Freizeitpark und Musikschule an die Fernwärme angeschlossen

Jetzt verbindet das Fernwärmenetz der Erdwärme Grünwald zwei weitere Kunden mit der Geothermie: die Grünwalder Musikschule und große Teile des Grünwalder Freizeitparks; dazu gehören die zwei Energiezentralen, Gästehaus, Turnhalle und Verwaltungsgebäude.


Die Musikschule nutzt eine Wärmeleistung von 200 KW für die Heizung ihrer rund 2.600 m² in Kammermusiksaal, Verwaltung, Unterrichtsräumen und Verkehrsflächen. Die genannten Bereiche des Freizeitparks benötigen eine Gesamtwärmeleistung von rund 4.000 KW. Der Anschluss von Schwimmhalle und Sauna ist für Ende 2012 geplant.

„In der Musikschule Grünwald leben wir täglich mit unseren Schüler/innen und Musiker/innen die Freude an der Musik“, sagt Dr. Andreas Bechtold, 1. Vorsitzender der Musikschule Grünwald e.V. „Unsere neue Energieversorgung über geothermische Fernwärme hat zwei wesentliche Dinge mit der Musik gemeinsam — sie versiegt nie und sie verbindet. Wir freuen uns darüber, dass unsere Wärme jetzt regenerativ erzeugt wird.“


„Der Grünwalder Freizeitpark bietet eine große Vielfalt an Erholungsmöglichkeiten gleich vor der Tür“, so Ferdinand Ecker, Geschäftsführer der Grünwalder Freizeitpark GmbH, „hier laden die Grünwalderinnen und Grünwalder ihren Akku wieder auf. Wir freuen uns darüber, dass der Akku unserer Energieversorgung in Zukunft aus einer unerschöpflichen Quelle kommt — aus der Geothermie.“

„Die Erstellung der Fernwärmeanschlüsse für Musikschule und Freizeitpark war eine Herausforderung“, sagt Erdwärme Grünwald Geschäftsführer Stefan Rothörl: "Gerade in der Musikschule wollten und mussten wir immer wieder möglichst leise arbeiten, um die Musiker und die Aufzeichnungen zum Beispiel für den BR nicht zu stören. Bei Konzerten, Lesungen, Kino, usw. haben wir natürlich die Bauarbeiten unterbrochen. Wir sagen allen Lehrern und Schülern der Musikschule, allen Eltern, allen Mitarbeitern und Besuchern des Freizeitparks herzlichen Dank für ihr Verständnis.“

Musikschule Grünwald

Die Musikschule Grünwald wurde 1974 gegründet und verfügt seit 2002 über ein eigenes Haus. Gegenwärtig werden ca. 850 Schüler von 34 Lehrkräften unterrichtet. Die Musikschule Grünwald sieht ihre Aufgabe in der musikalischen Aus- und Weiterbildung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, im gemeinsamen Musizieren in Ensembles und Chören.

Zum Unterrichtsprogramm gehören Probenwochenenden, interne Wettbewerbe, Projekte und Musikfreizeiten, Konzerte und Musiktheater. Neben der Breitenarbeit fördert die Musikschule Grünwald nachdrücklich interessierte und begabte Schüler/innen auch zur Vorbereitung auf ein Musikstudium. Derzeit hat die Förderklasse 15 Schüler/innen. Seit 1995 ist die Musikschule Grünwald Austragungsort des Regionalwettbewerbs "Jugend musiziert" München-Süd.

Grünwalder Freizeitpark

Der Grünwalder Freizeitpark bietet auf 120.000 m² Platz für Sport, Schwimmen und Sauna, Wellness, Tagungen und Seminare. Zu den Sportmöglichkeiten unter freiem Himmel und in der Halle gehören unter anderem Fußball, Tennis, Inline-Hockey, Inline-Skaten, Skateboarden (inkl. Halfpipe), Klettern und Beachvolleyball, im Winter Eislaufen. Hinzu kommt die Bäder- und Saunalandschaft, Seminar-, Tagungs- und Kongressräume mit moderner Tagungstechnik sowie ein vielfältiges Kulturangebot: zum Beispiel Antikmärkte, Konzerte, Theateraufführungen und Kabarett, musikalische Bühnenstücke, Kinder-Kino oder Diavorträge.


DSC_0037

Angeschlossen an die Fernwärme! Darüber freuen sich, von links, Freizeitpark-Geschäftsführer Ferdinand Ecker, Erdwärme Grünwald Geschäftsführer Stefan Rothörl und Dr. Andreas Bechtold, 1. Vorsitzender der Musikschule Grünwald e.V.

Letzte Änderung: 25.07.2013 17:42 Uhr