Geothermie-Betreiberrunde trifft sich bei der Erdwärme Grünwald

In regelmäßigen Abständen treffen sich die Betreiber oberbayerischer Tiefengeothermieanlagen in Kombination mit Stromerzeugungsanlagen zum Fachdialog, der sogenannten „Betreiberrunde“. Dabei geht es um Themen, die alle Betreiber gleichermaßen betreffen: zum Beispiel den effizienten Betrieb von Geothermie-Heizwerken und -Stromkraftwerken, die Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen, Erfahrungen im Einkauf und der Ersatzteilvorhaltung wesentlicher Komponenten wie Tiefenpumpe, Frequenzumrichter u.Ä. sowie Aspekte gesetzlicher Rahmenbedingungen der Tiefengeothermie.


Diesmal kam die Betreiberrunde bei der Erdwärme Grünwald in Laufzorn zusammen. „Wir Geothermiebetreiber haben gleichartige Aufgaben und Herausforderungen“, sagt Gastgeber Andreas Lederle, Geschäftsführer der Erdwärme Grünwald GmbH, „und da wir nicht im Kundenwettbewerb zueinander stehen, können wir uns auch ganz offen austauschen. Davon profitieren wir alle, und davon profitiert die Tiefengeothermie als Ganzes.“


betreiberrunde_geothermie

Die Teilnehmer der Geothermie- Betreiberrunde, v.l. Dirk Rosemeier, Prokurist der Geothermie Unterhaching, Thorsten Weimann, Geschäftsführer des Wirtschaftsforums Geothermie e.V., Franz Barenth, Stadtwerke München, Sebastian Schultz, Associate Investment Manager der Grünwald Equity Management GmbH, Horst Wagner, Technischer Leiter der Erdwärme Grünwald, Andreas Lederle, Geschäftsführer der Erdwärme Grünwald und der Geothermie Unterhaching Produktions GmbH & Co KG, Andreas Utz, Geschäftsführer der Geothermische Kraftwerksgesellschaft Traunreut mbH, Wolfgang Geisinger, Geschäftsführer der Geothermie Unterhaching, und Thomas Jahrfeld von renerco plan consult GmbH, verantwortlich für die beiden Geothermieanlagen in Dürnhaar und Kirchstockach

Letzte Änderung: 13.02.2017 10:20 Uhr