Etappen der Erfolgsgeschichte

Im Folgenden finden Sie die wesentlichen Etappen des EWG-Projekts in chronologischer Reihenfolge:



Wer aus Neuseeland kommt, ist mit Geothermie vertraut. Denn das Land am anderen Ende der Welt liegt auf zwei Erdplatten, die in Bewegung sind. So schiebt sich unter der Nordinsel eine Platte langsam unter die andere, was zu enormer unterirdischer Wärme und Vulkanismus führt.

Vorbereitet für den Fall dass — unter diesem Motto führten die Freiwilligen Feuerwehren von Oberhaching, Oberbiberg und Ottobrunn am Abend des 6. Oktober eine Übung am Geothermie-Heizwerk und dem im Bau befindlichen Geothermie-Stromkraftwerk der Erdwärme Grünwald in Laufzorn durch.

Am Mittwoch den 25. Juni 2014 von 16:00 bis 19:00 Uhr findet das zweite Fernwärme-Gesprächen direkt an der Nachverdichtung 2014 statt. Dazu möchten wir Sie herzlich einladen.

Als Simon Jaeger aus Oberhaching am 8. Februar beim Tag der offenen Tür im Geothermie-Heizwerk Laufzorn eine Postkarte ausfüllte und an zwei heliumgefüllten Erdwärme-Grünwald-Ballons in den Himmel steigen ließ, konnte er nicht ahnen, welch weiten Weg sie noch vor sich haben würde.

Am Freitag den 09.05.2014 findet am Wertstoffhof in Grünwald der Umwelttag der Gemeinde statt. Auch die Erdwärme Grünwald GmbH ist dort wieder für alle Fragen Ihrerseits vertreten.

Jedes Jahr zum 30. April passt die Erdwärme Grünwald ja normalerweise ihre Fernwärmepreise an. Dieses Jahr nicht. Die nächste Preisanpassung erfolgt erst zum 1. Mai 2015. Dadurch kommt die Ende 2013 vom Gemeinderat entschiedene und ab 1. Mai 2014 geltende veränderte Preisgleitklausel und der 10%-Rabatt auf den Fernwärme-Arbeitspreis voll zum Tragen.

„Ein Erdwärme Grünwald-Luftballon kommt überall hin“, fasst EWG-Geschäftsführer Andreas Lederle die reiche Ausbeute des Luftballon-Postkarten-Rücklaufs zusammen.

Seit 1. Januar 2014 läuft die Wärme- und Stromerzeugung der Geothermieanlage Unterhaching unter „doppelter Flagge“ - die Erdwärme Grünwald GmbH ist ja jetzt bekanntlich zu 50% an der Geothermie Unterhaching Produktions GmbH & Co. KG beteiligt.

Die Erdwärme Grünwald begrüßt weit über 1.000 Besucher

beim Tag der offenen Tür im Geothermie-Heizwerk Laufzorn

Eine chinesische Delegation aus Tianjin, Hafenstadt und Industriezentrum im Nordosten der Volksrepublik China, nutzte den Tag der offenen Tür im Geothermie-Heizwerk Laufzorn, um sich aus erster Hand über die Nutzung der Tiefengeothermie zu informieren.

Die Erdwärme Grünwald überreicht Herrn Dr. Christian Lang für die 1.000ste mit Fernwärme beheizte Wohneinheit einen Scheck über 5.000 Kilowattstunden geothermischer Wärme.

High-Tech zum Anfassen! Der Tag der offenen Tür im Geothermie-Heizwerk in Laufzorn.

Freuen Sie sich auf zukunftsweisende Technologie und ein informatives Miteinander.

Veränderung der Preisgleitklausel "Arbeitspreis" ab dem 1. Mai 2014

Im Dezember 2013 hat der Gemeinderat entschieden: Die Fernwärmepreise der Erdwärme Grünwald GmbH werden ab dem 1. Januar 2014 deutlich günstiger.

Die Geothermiegesellschaften der beiden Gemeinden Grünwald und Unterhaching vertiefen ihre erfolgreiche interkommunale Zusammenarbeit: Mit wirtschaftlicher Wirkung zum 1. Januar 2014 beteiligt sich die Erdwärme Grünwald GmbH (EWG) zu 50% an der Geothermie Unterhaching Produktions-GmbH & Co. KG und deren Komplementärin, der Geothermie Unterhaching Produktions-Beteiligungs-GmbH.

In einer feierlichen Ehrung am 5. Dezember verlieh der Landkreis München seine Umwelt- und Energiepreise. Den Energiepreis in der Kategorie „Gemeinden, öffentliche Einrichtungen und Gesellschaften“ erhielt der Wärmeverbund der beiden Kommunalunternehmen Erdwärme Grünwald GmbH (EWG) und Geothermie Unterhaching GmbH & Co KG (GUH).

zurück  1 ... 6  7  8  9  10  11  12  13  14  weiter
Letzte Änderung: 23.07.2013 16:11 Uhr