Grünwalder mit ganz großem Herz

Erdwärme Grünwald und die Martin-Kneidl-Grundschule Grünwald sammeln heuer beide Weihnachtspäckchen für Kinder in Osteuropa ein


„Es ist einfach großartig, was die Grünwalder heuer bereits wieder an Weihnachtsgeschenken für arme Kinder in Osteuropa gepackt haben“, sagen Sabine Jäger-Stein und Florian Landl von der Erdwärme Grünwald, „heute schon ein ganz herzliches Dankeschön dafür!“


Und bis Dienstag, 19. November 2019, ist noch Zeit, guterhaltene Dinge von Daheim als Weihnachtspäckchen für Kinder zu verpacken: Es geht um Spielsachen wie Würfel- und Kartenspiele, Aufkleber, Jojos, Teddys, Spielzeugautos oder Tennisbälle, um neuwertige Kinderkleidung wie z.B. Mützen, Handschuhe und Schals, um Sportsachen, Mal- und Schreibutensilien, Schulbedarf, Tagebücher, Kalender und Alben, aber auch um Süßigkeiten und Hygieneartikel wie Zahnpasta, Zahnbürste und Waschzeug.


„Schreiben Sie einfach auf das Päckchen drauf, für welches Alter der Inhalt passt“, sagt Sabine Jäger-Stein, „also 3 bis 6, 7 bis 10 oder elf bis 15 Jahre. Dann stimmt gleich die Zuordnung.“


Die Päckchen bitte bis Dienstag, 19. November 2019, bei der Erdwärme Grünwald in der Tölzer Straße 19 oder in der Martin-Kneidl-Grundschule in der Dr.-Max-Straße 18 abgeben. Gemeinsam fahren EWG und Grundschule die Päckchen dann zur zentralen Weihnachtspäckchenkonvoi-Sammelstelle nach München – und übernehmen zudem für jedes Päckchen die 2 Euro Transport- und Mautkosten.


Der Weihnachtspäckchenkonvoi fährt die Päckchen in der Zeit vom 30. November – 7. Dezember 2019 zu Kindern nach Bulgarien, Moldawien, Rumänien und in die Ukraine. Weitere Informationen unter www.weihnachtspaeckchenkonvoi.de.


wpk_2019_sabine_jaeger_stein_florian_landl




Letzte Änderung: 11.11.2019 14:02 Uhr