Grünwalder Burglauf verbindet sportliches und soziales Engagement und unterstützt die KlinikClowns

Aufgrund der pandemiebedingten Einschränkungen in diesem Sommer konnte der 4. Grünwalder Burglauf des TSV Grünwald nicht wie üblich als große Veranstaltung stattfinden. Dennoch ließ sich der TSV nicht bremsen und veranstaltete ihn heuer kreativ und ebenso erfolgreich als „Alone Together Virtual Run“, bei dem die angemeldeten Läufer*innen ihre Strecke alleine liefen.


Außerdem gab es dieses Jahr noch eine weitere Änderung: Der Lauf kombinierte sportliches mit sozialem Engagement. Die angemeldeten Läufer spendeten für die Arbeit der KlinikClowns, die mit ihren regelmäßigen Besuchen in über 100 bayerischen Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen für Freude und eine oft maßgebliche Erleichterung der schweren Situation sorgen.


250 Läufer*innen beteiligten sich am diesjährigen Grünwalder Burglauf vom 12. bis 19. Juli und spendeten eifrig. Der Hauptsponsor des Laufs, das Grünwalder Energieversorgungsunternehmen Erdwärme Grünwald, erhöhte die Spendensumme der Teilnehmer*innen großzügig: So konnte KlinikClown „Muck“ die Gesamtsumme in Höhe von 1.300 Euro von Andreas Lederle, Geschäftsführer der Erdwärme Grünwald, und den Verantwortlichen des TSV Grünwald entgegennehmen. „Muck“ bedankte sich herzlich im Namen von KlinikClowns Bayern e.V., denn die Einsätze der KlinikClowns bei kranken und pflegebedürftigen Menschen sind nur durch Spenden möglich.


spende_klinikclowns

Infos zu den KlinikClowns findet man unter www.klinikclowns.de, zum TSV Grünwald unter www.tsv-gruenwald.de.

Letzte Änderung: 23.07.2020 13:41 Uhr