Vorfreude und strahlende Augen

Erdwärme Grünwald feiert den 1.000sten Fernwärme-Kunden

Schon als Mieter in Grünwald waren Ebru und Gregor Büttner mit ihren Drillingen in den Genuss eines Fernwärmeanschlusses gekommen. Als sie dann im Frühjahr in ihr eigenes Haus in der Südlichen Münchner Straße zogen, stand für sie fest: „Wir möchten an die geothermische Fernwärme angeschlossen werden.“


Umso größer war die Freude, als klar wurde: Familie Büttner ist der 1.000ste Kunde der Erdwärme Grünwald. Das EWG-Team um Kundenberaterin Sabine Prestle überraschte die Büttners dann mit einem besonderen Gruß: Für die Eltern gab’s 5.000 Kilowattstunden kostenfreier Fernwärme und für die Drillinge je einen weißen Mini-Porsche, die sofort auf der Terrasse ausprobiert wurden. Auch Grünwalds 1. Bürgermeister Jan Neusiedl und EWG-Geschäftsführer Andreas Lederle gratulierten



Im September 2017 bekommen die Büttners ihren Fernwärme-Anschluss. Die Vorfreude steigt …


 

1000er_ewg_kunde


Die Erdwärme Grünwald (EWG) …

… ist innerhalb von neun Jahren zu einem veritablen Energieversorger gewachsen. Priorität hat die Versorgungsicherheit in der Fernwärmeversorgung: Dies umfasst die komplexe Wärmeproduktion mittels Tiefengeothermie, ein inklusive Hauanschlussstationen über 90 km großes Fernwärme-Transportsystem mit hydraulisch hohen Anforderungen, zudem Betrieb, Unterhalt und Wartung der EWG-eigenen Kundenstationen sowie die Wärmelieferung und Abrechnung an mittlerweile über 1.000 Vertragskunden.

Des Weiteren gehören zum Leistungsportfolio der EWG am Standort Laufzorn die Produktion grünen EEG-Stroms im ORC-Stromkraftwerk, die Eigenstromerzeugung mittels erdgas-versorgtem Blockheizkraftwerk (BHKW) sowie Betrieb, Unterhalt und Wartung des Wärmeverbunds nach Unterhaching wie auch mehrerer Reserveölkessel. Überdies nimmt die EWG mittels Power-to-Heat (P2H) am Regelenergiemarkt teil und managt die Organisation aller betriebsnotwendigen Einheiten in Laufzorn, in der Tölzer Straße in Grünwald sowie bei der Bavaria Film.

Über die zahlreichen Kanäle ihrer Unternehmenskommunikation führt die EWG kontinuierlich den Dialog mit Grünwalder Bürgerinnen und Bürgern, Unternehmen, Verbänden und Organisationen sowie mit in- und ausländischen Delegationen aus Schulen und Hochschulen sowie der Energiewirtschaft.

Letzte Änderung: 24.07.2017 14:42 Uhr